familie
Über uns

Im Jahr 1910 gründete Sebastian Schwienbacher in St. Walburg in Ulten eine kleine Tischlerei und bot, wie zu jener Zeit üblich, auch den Bestattungsdienst an.In der zweiten Generation übernahm Albert Schwienbacher das Unternehmen.

Auch auf Grund der besseren wirtschaftlichen Rahmenbedingungen verlegte er 1963 den Firmensitz nach Tscherms. Sein Sohn Alfred trat 1977 ins Unternehmen ein und führte die Tischlerei. Albert konzentrierte sich von da an allein auf das Bestattungsunternehmen.

In den 80er Jahren stieg Alfred Schwienbacher und eini­ge Jahre später trat Anna Maria Schwienbacher, geborene Tolpeit, die Frau von Alfred, in das Bestattungsunternehmen ein.

Im Jahr 2006 wurden im Erdgeschoss des Familien­unternehmens in Tscherms neue Geschäftsräume für die Bestattung eingerichtet. Magdalena und Katrin arbeiten seit Jahren als vierte Generation der Familie Schwienbacher im Unternehmen mit.